Kinderzimmer aufräumen und putzen

www.haushalt-putzen.de

Alles eine Frage der "Erziehung"

Wie und wann man im Kinderzimmer eine Aufräum-Aktion startet hängt von einigen Faktoren ab: Wie viele Kinder leben im Haus, wie alt sind die Kinder/das Kind, wie ordentlich ist das Kind, ist es ein Junge oder ein Mädchen.

Ich finde das Alter eines Kindes spielt eine große Rolle. Wer noch sehr kleine Kinder 1-7 hat kann spielerisch das Thema aufräumen und putzen ins Spiel mit hinein bringen. Zum Beispiel kann man nach einem Spiel erst einmal alles wegräumen bevor man etwas anderes spielt, so lernen selbst die kleinsten Ordnung zu halten.

Etwas größere Kinder, 8-14 Jahren, können schon einige "Arbeiten" selber erledigen. Tägliches aufräumen am Abend, Staubsaugen sollte auch kein Problem sein und auch beim Betten beziehen dürfen sie helfen.


Teenies ab 15 Jahren sollten in der Lage sein für ihr Zimmer selber Verantwortung zu tragen, so die Theorie, wie es aber in der Praxis ausschaut, davon kann ich ein Lied singen. Da kann so ein Teenie Zimmer schnell zu einem Saustall mutieren. Auch dafür habe ich einige Tipps zum Aufräumen und putzen.

Kinderzimmer putzen aufräumen

Putzplan - Checkliste für das Kinderzimmer

Tägliche Aufgaben im Kinderzimmer
Um eine Grundordnung zu haben, sollte das Bett gemacht werden, der Schreibtisch an dem täglich Hausaufgaben gemacht werden muss aufgeräumt sein. Anziehsachen zusammen legen und oder gegebenenfalls in den Wäschekorb gebracht werden. Getränkeflaschen, leere "Chips tüten" entsorgt, evt. Teller, Schüsseln, Gläser in die Spülmaschine. Auch hier spielt das Alter der Kinder/des Kindes eine Rolle.

Wöchentliche Aufgaben im Kinderzimmer
Spätestens alle zwei Wochen Betten beziehen. Mindestens einmal bis zweimal die Woche Staubsaugen und Staub wischen (Regale, Fernseher, Ablagen usw.) Bei Parkett, Laminat oder Fliesen auch den Boden wischen.

Monatliche Aufgaben im Kinderzimmer
Nun kann mal wieder ausgemistet werden. Spielzeugkisten durchsuchen, z.B. landen oft Legosteine in der Autokiste oder umgekehrt. Auch Fremdkörper wie lange gesuchte Socken findet man gerne dort. Regale entrümpeln, Schreibtisch ausmisten. Fenster putzen je nach Wetterlage.

Das alles kann man mit den Kindern zusammen machen, um manchmal erfolgreicher zu sein ist es schon mal sinnvoll alleine aufzuräumen und zu entsorgen.

Ich habe festgestellt, dass die entsorgten Sachen meist nicht einmal vermisst werden

Einige Tipps wie Kinder "gerne" Aufräumen

Wer kennt das nicht man möchte gerne durch das Kinderzimmer saugen, kommt aber leider nur bis zum Eingang, weil alles mal wieder auf dem Boden liegt. Da hilft nur, alles auf das Bett zu legen und dem Kind bis zum Zubettgehen Zeit zugeben alles an Ort und Stelle zu räumen. Natürlich mit der Ansage, das wenn es am nächsten Tag wieder auf dem Boden liegt, alles zu entsorgen.

Man könnte auch einen blauen Sack, Besen und Kehrblech ins Zimmer bringen, unterstrichen mit der Aussagen, wenn bis dann und dann nicht aufgeräumt ist, dann kommt alles in den Blauen Sack.....hilft, wenn man es einmal wirklich durchgezogen hat. Der Sack muss ja nicht im Müll laden, er kann gerne für eine Weile im Keller geparkt werden und wenn sich eine gewisse Einsicht einstellt, wieder hoch geholt werden.

Das Wäschedrama

Wer kennt das nicht:" Mama wo ist mein Lieblings Pullover, ich wollte den doch Heute anziehen" Kind ich habe ihn nicht, nicht in der Schmutzwäsche, noch auf der Wäscheleine und schon gar nicht in der Bügelwäsche, er muss bei dir im Zimmer sein. Da wird geschworen das er nicht im Zimmer ist und schon ewig in der Wäsche. Dann nach nochmaligem Suchen stell sich heraus, das der Lieblings Pullover auf dem Sessel unter der grünen Hose, den Zehn Blusen und dem großen Handtuch liegt.

Ich habe mir angewöhnt nur die Dinge zu Waschen die im Wäschekorb oder in der Waschküche liegen. Ich hole keine Wäsche mehr aus den Kinderzimmern, das hat über die Jahre sehr gut funktioniert. Das klappt sehr gut wenn Kinder anfangen Lieblingsklamotten zuhaben, du willst es sauber, dann weißt du ja wo es hingehört und so landet es auch schnell wieder in deinem Schrank.

Nach oben springen

-


-